Medienmitteilungen

Im Vorfeld der Volksabstimmung zur AHV Reform 2020, die am 24. September zur Abstimmung gelangt, hat die Delegiertenversammlung der FDP.Die Liberalen Schweiz mit einem Stimmenverhältnis von 256 zu 5 klar die NEIN Parole beschlossen. Auch die FDP.Frauen Schweiz lehnen die Rentenreform ab.

Weiterlesen

Diese Woche hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Revision des Wasserrechtsgesetzes eröffnet. Eine riesige negative Ueberraschung für den Kanton Graubünden.Er schlägt darin als Übergangsregelung für die Jahre 2020 bis 2022 eine Senkung des Wasserzinsmaximums von bisher 110 Franken pro Kilowatt Bruttoleistung (Fr./kWbr) auf 80 Fr./kWbr vor. Ab 2023 soll die Übergangsregelung durch ein flexibles Modell abgelöst werden, bei dem das Wasserzinsmaximum aus einem fixen und einem vom Marktpreis abhängigen, variablen Teil festgelegt wird. Die Grundzüge des flexiblen Modells werden in der Vernehmlassung zur Diskussion gestellt, dessen genaue Ausgestaltung soll jedoch erst später, festgelegt werden.

Weiterlesen

Der Antrag des Bundesrats sah ursprünglich vor, eine weitere befristete Verlängerung des Mehrwertsteuer-Sondersatzes von 3,8 Prozent für Beherbergungsleistungen bis Ende 2027 und zwar nur um lediglich 3 Jahre. Der Nationalrat wollte diesen Sondersatz definitiv im Gesetz verankern, was dann im Ständerat abgelehnt wurde. Daraufhin hat sich nun die Einigungskonferenz der beiden Räte für den Antrag des Ständerates für 10 Jahre entschieden. Die Bündner FDP.Die Liberalen begrüsst vor allem im Interesse der Bündner Hotellerie diesen Entscheid sehr.

Weiterlesen

Ein spannend konzipiertes Programm hinterliess bleibenden Eindruck bei den FDP Frauen Graubünden, die diese Woche Gäste an der HTW Chur waren.

Weiterlesen

Am Donnerstag, 1. Juni 2017 tagte die Bündner FDP.Die Liberalen Fraktion des Grossen Rates unter dem Vorsitz von Fraktionspräsident Rudolf Kunz, Chur,  im Beisein von Regierungsrat Christian Rathgeb, im Hotel Montana Eden in Ilanz, um die kommende Juni-Session, vorzubereiten. Schwerpunkt der Beratungen war die Jahresrechnung 2016 des Kantons und der enttäuschende GPK Bericht zum Sägerei-Deal Domat/Ems.

Weiterlesen