25 Jahre FDP Supporter Club-GV tagte in Maienfeld

Diese Woche tagte der Support-Club der FDP.Die Liberalen Graubünden in Maienfeld im Weingut Sprecher /Pola, bei Claudia und Andreas von Sprecher zu ihrer ordentlichen Generalversammlung. Es handelte sich um eine Jubiläums-GV, besteht doch diese für die Bündner FDP wichtige Supportervereinigung seit 25 Jahren. Anwesend waren auch Regierungsrat Christian Rathgeb, Ständerat Martin Schmid, Parteipräsident Bruno W. Claus und Fraktionschefin Vera Stiffler. Entschuldigen musste sich infolge eines Medientermins die neu gewählte Nationalrätin, Anna Giacometti

Die inzwischen fünfundzwanzig-jährige Supporter-Vereinigung der Bündner FDP.Die Liberalen, die unter dem Präsidium von Grossrat und Vize-Standespräsident Martin Wieland steht,  hat nach wie vor zum Ziel, die FDP.Die Liberalen Graubünden  bei den Wahlen finanziell und ideell zu unterstützen, was auch bei den vergangenen  nationalen Wahlen 2019 wiederum der Fall war. Der Gastgeber, Andreas von Sprecher gab in der ehrwürdigen und eindrücklichen Bibliothek des Hauses einen interessanten, geschichtlichen, mit Humor gespickten Ueberblick über die Bündner Herrschaft und seine weitere und nähere Umgebung.

Parteipräsident Bruno Claus überbrachte die Gratulation der Kantonalpartei und kam noch auf das für die FDP erfolgreiche Wochenende zu sprechen. Der anwesenden Regierungsrat Christian Rathgeb und der wieder glanzvoll gewählte Ständerat Martin Schmid bedankten sich für die finanzielle Unterstützung des Supporterclubs, ohne dessen finanziellen Zustupf Wahlkämpfe kaum mehr zu bestreiten wären.

Der administrative Verlauf und die Rechnungsablage wickelte sich unter der Leitung der Vizepräsidentin, Karin Iseppi, im Schnellzugstempo ab.

Der Abschluss bildete dann ein gemeinsamer Nachtessen mit Bündner Spezialitäten,, zubereitet von Helferinnen unter der Leitung der Hausherrin, Claudia von Sprecher, wo auch weiter aufschlussreicher und angeregter Gedankenaustausch gepflegt wurde.

Silvio Zuccolini, Pressechef
FDP.Die Liberalen Graubünden

news

links Martin Wieland rechts Karin Iseppi